Ihr Partner für Automobil-Elektronik

Auslesen und Analyse von Crash-Daten nach Fahrzeugkollisionen

 

CDRlogo2

 

Das CDR System von Bosch ermöglicht die nachträgliche Untersuchung von Unfalldaten. Die Daten werden im Restraint Control Module des Fahrzeugs gespeichert und helfen den Ereignisablauf eines Unfalls zu rekonstruieren.

Mit Hilfe des Event Data Recorders (EDR) speichert das Restraint Control Module Daten kurz vor und auch während des Unfalls. Die meisten heutigen Automodelle sind mit EDR ausgestattet. Das EDR ist ein elektronisches Gerät, das nichtflüchtige Daten über einen bestimmten Zeitraum, d.h. kurz vor und während der Kollision aufzeichnet. Dabei können zum Beispiel folgende Parameter gespeichert werden: die Geschwindigkeit, der Status der Sicherheitsgurte, die Stellung des Lenkrads, und der Status der Airbags. Diese gespeicherten Unfalldaten sind für retrospektive Untersuchungen sehr nützlich. Mit dem CDR wird die Datenauslese möglich gemacht.

 

simcoimgfile 4
Bild - Airbag-Steuergerät mit Aufprallsensoren


Die Vorteile der Integration von EDR in Fahrzeugen wurden 2014 in einem Bericht des Transport Research Laboratory für die EU Kommission dargelegt:

«EDR data provides accurate and reliable information on the timing, chronology and actions taken in the pre-crash phase. This provides hard data where there are currently only estimates, and means that accident reconstructions and research can utilise this higher quality information to make better, more robust conclusions» (Hynd & McCarthy, 2014).

 

simcoimgfile 3

 

Um das Auslesen von Unfalldaten bei Fahrzeugen möglich zu machen, ist der Einbau eines EDR in den USA seit 2011 gesetzlich vorgeschrieben. Daher kann es als ein Gerät betrachtet werden dessen Verlässlichkeit bei unzähligen Einsätzen, durch Forschung und Rechtsprechung bewiesen wurde. Die Anwendung des CDR für die Auslese von Unfalldaten ist gängige Praxis bei Unfallbegutachtungen in Nordamerika und Europa.

SIMCO hat das erforderliche Equipment angeschafft, um es an den Europäischen Automobilmarkt anzupassen. Zudem werden die Mitarbeiter in der Benutzung des Equipments und in der Analyse der Unfalldaten geschult. Wir arbeiten eng mit EUDARTS zusammen, einer Gruppe von Experten auf dem Gebiet der Automobilelektronik und Unfalluntersuchung in Europa. In Kooperation mit EUDARTS haben wir SKDARTS, die skandinavische Abteilung von EUDARTS, mit aufgebaut.

Die Verfügbarkeit der gesammelten Daten hängt vom Produktionsjahr, der Marke und dem Modell der untersuchten Fahrzeuge ab. Zurzeit ist das Bosch CDR System in Nordamerika und Europa am besten für Modelle der meisten üblichen Marken aus dem Jahr 1994 und später geeignet. Und Bosch arbeitet kontinuierlich daran, für immer mehr Automodelle kompatibel zu sein.

pdfMehr Informationen zur Datenauslese bei SIMCO

pdfBeispiel für einen Unfalldatenbericht abgerufen per CDR

 

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gerne per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

SIMCO Logo RGB web

Besuchsadresse:

Greåkerveien 9

1718 Greåker

Öffnungszeiten:
08.00-16:00 Montag bis Freitag

 

Postadresse:

 

Postboks 160

 

1720 Greåker

E-mail:

Verwaltung: brita@simco.no

Elektronik: elektronikk@simco.no

Vertrieb: deler-salg@simco.no

Telefon:

0047 69 12 89 00

 

© 2018 SIMCO AS. All Rights Reserved.